Schlossbergschule
Schlossstraße 15
64625 Bensheim-Auerbach
Tel.: 06251/71208
Fax: 06251/703734
schlossbergschule@kreis-bergstrasse.de

  • Startseite

Herzlich willkommen!

Liebe Besucher unserer Internetseite!

Ich freue mich, Sie begrüßen zu dürfen und lade Sie zum Kennenlernen unserer Webseite ein.

Unsere Grundschule liegt im alten Ortskern von Auerbach und besteht seit über 100 Jahren. Die Verwurzelung im Ort mit vielen persönlichen Verbindungen von Auerbachern und Hochstädtern mit der Schule geben der Schule ein besonderes Profil.

Unser pädagogisches Leitbild der Persönlichkeitsstärkung in der Gemeinschaft prägt seit vielen Jahren unser Handeln und durchwirkt den Alltag. Die schulische Gemeinschaft weiter zu fördern und die Vernetzung in den Ortsteilen Hochstädten und Auerbach weiter zu entwickeln, wird uns in Zukunft beschäftigen.

Als Kollegium wollen wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler individuell sehen und gleichsam die Einbettung in der Gemeinschaft nicht vernachlässigen. Die Stärkung der Persönlichkeit schließt gleichwertig neben den sozialen Komponenten auch die Leistungsentwicklung mit ein.

Ihre Kinder sollen sich bei uns an der Schule gemeinsam - vielfältig - stark entwickeln.

Wir freuen uns auf Ihr Kind, unsere Schülerin oder Schüler!

Bei Fragen steht Ihnen das Team der Schlossbergschule gerne zur Verfügung.

Es grüßt Sie herzlich

Christian Zimmermann, Rektor

 

Sommerferien und Schulstart 2016

Liebe Eltern, liebe Schüler, lieber Lehrer,

wir haben das Schuljahr 2015/16 mit vielen Ereignissen in den Klassen und auch gemeinsam als Schulgemeinde erfolgreich gemeistert. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Die Sommerferien beginnen am Montag, den 18.7.2016 und enden am Sonntag, den 28.8.2016.


Für die neuen Erstklässler beginnt der Unterricht am Dienstag, den 30.8.2016 um 9:45 Uhr mit der Einschulungsfeier im Schulhof. In dieser Woche wird Klassenlehrerunterricht von Mittwoch bis Freitag jeweils von der 1. bis zur 4.Stunde sein (7.50-11.20 Uhr). Am Montag darauf beginnt der Unterricht nach Stundenplan.

Der Einschulungsgottesdienst findet am Dienstag, den 30.8.2016 um 8.30 Uhr in der Auerbacher Bergkirche statt.

Für die Jahrgänge 2-4 startet direkt nach den Ferien am Montag, den 29.8.2016 der Unterricht zur 1.Stunde. Es findet Klassenlehrerunterricht von Montag bis Mittwoch jeweils von der 1.-4. Stunde statt. Über den Stundenplan am Donnerstag und Freitag informieren Sie die Klassenlehrerinnen. Am Montag, den 5.9.2016 beginnt der reguläre Unterricht nach Stundenplan.

Der Schuljahresanfangsgottesdienst für den 2.-4. Jahrgang findet am Freitag, den 2.9.2016 um 8.15 Uhr in der Auerbacher Bergkirche statt.

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die schulfreie Zeit und erholsame Urlaubstage.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Zimmermann, Rektor

Elterninformation zum PfdN am 4.7.2016

  • In Zukunft wird es eine Frühaufsicht ab 7.35 Uhr auf dem Schulhof geben. Diese steht bis um 7.45 Uhr auf dem vorderen (weißen) Hof. Ab dann beginnt die Gleitzeit und endet um 7.50 Uhr. Diese Zeit findet in den geöffneten Klassenräumen mit den Lehrerinnen statt.
  • Die Ganztagskinder melden sich nach der 2. großen Pause / nach dem Unterricht im Foyer bei der dort stehenden Betreuungskraft an. Von dort aus werden sie durch den „Ganztag“ geleitet. Die Verantwortung liegt bei unserem Betreuungspersonal.
  • Es wird in Zukunft nur noch eine zentrale Stelle geben, an der Ihr Kind den Ganztag beendet. Ihr Kind wird zu der von Ihnen angekreuzten Zeit durch Betreuungspersonal auf den Schulhof gebracht und dort entlassen. Von dort aus gehen die Kinder in der Regel nach Hause. Sollten Sie es abholen wollen, so kommen Sie bitte pünktlich, da unser Personal um 5 Minuten nach der Zeit die wartenden Kinder wieder mit ins Alte Rathaus nimmt.
  • Sie können auch mit Ihrem Kind verabreden, dass es nach der Entlasszeit zu einem Elefantenstopp geht und dort auf Sie wartet. Hier ist die Anfahrt mit dem Auto für alle Beteiligten sicherer zu organisieren.
  • Eine Abholung außerhalb der angekreuzten Zeiten ist bitte im Sinne der Angebote und Organisation zu vermeiden. Sollte eine frühere Abholung dennoch einmal unumgänglich sein, müssen Sie Ihr Kind bei einem Betreuer abmelden, da wir sonst auf Suche gehen und ggf. die Polizei informieren müssen.
  • Das Mittagessen findet in Zukunft ausschließlich in der Mensa im DRK-Gebäude statt. Dies bedeutet auch, dass die Kinder bis ca. 13.30 Uhr im Bereich um die Schule lernen, spielen, arbeiten oder sich ausruhen.
  • Die Aufgabenerledigung findet in Zukunft als sog. Lern- und Übezeit (LÜZ) statt. In diesen Zeiten stehen Lehrerinnen und Betreuungskräfte zur Verfügung, um die Aufgaben mit Ihren Kindern zu erledigen. Die Kinder sollen in dieser Zeit möglichst selbstständig ihre Aufgaben erledigen. LÜZ ist konzeptionell und organisatorisch keine individuelle Nachhilfe! Die Kinder nehmen die erledigten Aufgaben jeden Tag mit nach Hause, so dass Sie weiterhin einen Einblick nehmen können. Erster Ansprechpartner bleibt die Klassenlehrerin.
  • Für die LÜZ werden die Klassenräume des jeweiligen ersten Schuljahres nach der 2. großen Pause genutzt. Um dies zu ermöglichen, wird dauerhaft eine von sechs Stunden des Faches Deutsch aus dem ersten Schuljahr in das zweite Schuljahr verschoben. Dies ist im Rahmen der Nutzung der Kontingentstundentafel möglich. Die zukünftigen Erstklässler haben somit 2016/17 insgesamt 20 Stunden im 1. Schuljahr und 22 Stunden im 2.Schuljahr Unterricht.
  • In den nächsten Wochen werden die Angebote durch die Betreuer im Projektraum im DRK geplant. Diese haben den Zeitrahmen von ca. 13.45 Uhr bis 14.45 Uhr und werden projektartig stattfinden. Das Betreuerteam gibt den Kindern die Angebote rechtzeitig bekannt. Erste Startzeit liegt um die Herbstferien. Ansprechpartnerin hierfür ist unsere Koordinatorin Frau Weihrich.
  • Es entstehen momentan verschiedene Kooperationsangebote, die unser Beauftragter für Kooperationen, Herr Achenbach, mit den Beteiligten plant und vor den Herbstferien per Flyer in den Umlauf bringt. Diese stellen in der Regel ein Zusatzangebot dar. Der Start hierfür ist nach den Herbstferien vorgesehen.
  • Die weiterhin kostenpflichtigen AGs bleiben auf vielfachen Wunsch von Eltern als Angebot im direkten Anschluss an den Unterricht bestehen. Somit behalten wir die bekannte Struktur mit Mittwoch in der 5. + 6. Stunde zumindest im kommenden Schuljahr bei. Die AGs sind für alle Kinder der Schule offen.
  • Die Informationen für die Ferienbetreuung in den letzten drei Sommerferienwochen kommen in den nächsten Tagen zu Ihnen und werden auch auf der Homepage veröffentlicht.